Tatsächliche, nicht eingebildete Gefahren

by | Feb 8, 2022 | Das Buch, Die Bemerkung | 0 comments

Final solutions are within many a reach. We can remember Auschwitz and beware of listening to the siren song of expediency, beware of abrogating mercy, of setting aside the law. Beware of being sheep.

Sybille Bedford, The Worst That Ever Happened, in: As It Was, London 1990 

Mit diesen Worten endet der Bericht der Sybille Bedford über den Frankfurter Auschwitz-Prozess 1965. Irritierend erscheint, dass die drei Faktoren, die sie als Gefahren identifiziert (das verführerische Lied der Zweckmässigkeit, die Abschaffung der Barmherzigkeit und das Ignorieren des Rechts) gegenwärtig täglich zunehmen. Und dabei haben wir den letzten Punkt, sich nicht wie Schafe zu benehmen, der geradezu floriert in diesen viralen Zeiten, noch nicht einmal erwähnt. Alles in allem, kein gutes Zeichen.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published.

Login

Lost your password?

Informiert werden über neue Posts?

Hinweis

Jeder kann kommentieren. Verlangt wird zwar die Angabe einer Mail-Adresse und eines Namens, doch können beide fiktiv sein. Über diese Angaben hinaus ist uns eine Identifikation nicht möglich.
Kommentare werden deshalb erst nach unserem OK freigeschaltet. Es erfolgt natürlich keinerlei inhaltliche Kontrolle.

Letzte Kommentare

Unsere letzte Umfrage

Gefällt Dir dieser Blog?

View Results

Loading ... Loading ...

Kontakt

Nicht-öffentliche Kommunikation ist über das nachstehende Formular möglich. Eine Identifikation des Absenders ist uns nicht möglich. Nicht-öffentliche Antwort kommt auf die Mail-Adresse, die Du eingibst.

    Name

    Mail-Adresse

    Betrifft

    Mitteilung